Der Hamburger Hafen früher

Teil 1


Alle hier gezeigten Bilder  wurden in den 50 - er und 60- er Jahren des 20. Jahrhunderts aufgenommen.

Ich stehe unter dem Eindruck das alle diese Bilder zum Zwecke der Promotion für den Hamburger Hafen und die Stadt angefertig wurden.

Die Aufmachung der Dias lässt darauf schließen, dass es sich nicht um Unikate handelt.

Die Diapositive waren ein weiten Teilen in einem sehr schlechten Zustand, daher bitte ich die Bildqualität zu entschuldigen.

Der / die Fotograf*innen sind leider unbekannt.

Umschlag von Massengütern wie Erz
Umschlag von Massengütern wie Erz
Kaffeeumschlag auf dem Speicherboden. Damals reine Handarbeit - ein Knochenjob.
Kaffeeumschlag auf dem Speicherboden. Damals reine Handarbeit - ein Knochenjob.
Autoverladung - man beachte das die Fahrzeuge damals an den Stoßstangenhalterungen angeschlagen wurden. Radkrallen gab es damals noch nicht.
Autoverladung - man beachte das die Fahrzeuge damals an den Stoßstangenhalterungen angeschlagen wurden. Radkrallen gab es damals noch nicht.
Mewrcedes, Bahnwaggon, Ponton-Mercedes
Ponton - Mercedes - Limusinen für den Export
Exportgut trifft per Bahn am Schuppen ein.
Exportgut trifft per Bahn am Schuppen ein.
Fischauktion - damals landeten viele Fischereifahrzeuge noch Fisch in Hamburg an.  Heute löschen die Trawler zumeist in Hirthals in Dänemark, der Fisch kommt dann per LKW nach Hamburg.
Fischauktion - damals war Hamburg ein bedeutender Fischereihafen.
Fischauktion
Fischauktion
Tischtrawler  Fishtrawler
So sahen damals die Fischtrawler aus.
Löschen von Gefrierfleisch. Mit der Kühlkette, wie wir sie heute kenen, hatte das scheinbar nicht allzu viel zu tun.
Löschen von Gefrierfleisch. Mit der Kühlkette, wie wir sie heute kenen, hatte das scheinbar nicht allzu viel zu tun.
Auch landseitig war die Kühlkette nicht wirklich gewährleistet.
Auch landseitig war die Kühlkette nicht wirklich gewährleistet.
LKW am Kaischuppen.
LKW am Kaischuppen.

Es wird noch einige Bilder mehr, die ich in weitere Kapitel stellen werde, geben. Schauen Sie doch gerne mal rein und hinterlassen bitte auch Kommentare, Anregungen oder Kritik im Gästebuch.